Medienmitteilung vom 6.7.15: Deutliches Nein der griechischen Bevölkerung

Posted on Jul 6, 2015
Medienmitteilung vom 6.7.15: Deutliches Nein der griechischen Bevölkerung

1262763927-68159902_526-26NGMedienmitteilung vom 6. Juli 2015

Deutliches Nein der griechischen Bevölkerung

Das Komitee Solidarität mit Griechenland freut sich über das deutliche Nein des griechischen Volkes zur Erpressungsstrategie der Eurogruppe. Das Nein ist ein Zeichen der Würde, das auf andere Länder ausstrahlen wird. Es ist ein Nein zur rigiden Austeritätspolitik auf Kosten der Ärmsten gegen das Demokratie-Defizit in der Europäischen Union.

Allerdings ist auch uns klar, dass mit dem Nein die Probleme nicht gelöst sind. Eine Lösung gibt es nicht ohne Schuldenschnitt und ohne Notkredite. Damit aber Griechenland wie auch andere EU-Länder, die zum Opfer des deutschen Standort-Nationalismus geworden sind, aus der Krise kommen, muss vor allem die neoliberale Austeritätspolitik aufgegeben werden. Zudem muss die EU den Konstruktionsfehler einer Eurozone ohne politische Union beheben.

Das Komitee Solidarität mit Griechenland wird die Bemühungen der griechischen Regierung, die Bevölkerung vom Elend zu befreien und die Wirtschaft wieder auf Trab zu bringen, weiterhin politisch, aber auch humanitär unterstützen. Deshalben planen wir eine Sammlung von Medikamenten für all die Menschen, die aus der Krankenkasse gefallen sind.

Mit freundlichen Grüssen,
für das Komitee

 

Rita Schiavi, 079 440 89 20
Josef Lang, 079 321 96 30
Cédric Wermuth, 079 783 83 29